Projekt Kenia


Kenya Women in coffee

Die Kabngetuny Farmers Co-operative Society wurde am 27. Juni 1985 durch das Ministerium für Entwicklung von Kooperativen registriert. Die Kooperative befindet sich in Kericho County im Rift Valley auf einer Höhe von 2000 m über dem Meeresspiegel, umgeben von den Nandi Hills und dem Mau Wald, der größten indigenen Waldfläche Ostafrikas.

Die Mission der Kabngetuny-Kooperative ist, ihre Mitglieder zu befähigen, qualitativ hochwertigen Kaffee zu produzieren, der den internationalen Standards entspricht. Teil dieser Kooperative ist das Projekt “Women in Coffee”, ein von Marion Ng'ang'a geführtes Projekt. Als ausgebildeter Agronomist hilft sie weibliche Kaffeefarmer zu befähigen ihre eigenen Felder zu bewirtschaften.

Die Society hat eine Wet Mill. Hier werden alle Kirschen gepulped, fermentiert, gewaschen und über 2- 3 Wochen langsam getrocknet bis der moisture content bei 10-12% liegt.

Kenya Kiptebes Projektkaffee

Kiptebes Farmers Co-operative Society liegt in Nandi County im Westen Kenias. Sie besteht aus 100 männlichen und 25 weiblichen Kleinfarmern, zwei der Farmer sind gehandicapt.

Die Kooperative wurde 2016 von sechs zielstrebigen Farmern gegründet und hat stetig motivierte Mitglieder hinzugewonnen. Die Society betreibt eine 2-disk Wet Mill, die am Hang der Nandi Hills landschaftlich sehr reizvoll gelegen ist. Hierhin liefern Kleinfarmer ihre Ernte zufuß aus bis zu 10 km Entfernung zum Pulpen.

Die Mission der Kiptebes Society besteht darin, ihre Mitglieder zu befähigen, qualitativ hochwertigen Spezialitätenkaffee zu produzieren und diesen zu fairen Preisen direkt zu vermarkten. Die Bezahlung der einzelnen Farmer erfolgt prompt nach Eingang des Geldes. Prozentual wird ein Anteil abgezogen, mit dem die Society die Wet Mill abbezahlt und neues Equipment finanziert.

BY MEHRWERTKAFFEE